Sonntag, 2. Februar 2014

Serpentine-Ring

Auch den habe ich noch auf unserem Nordlichtertreffen begonnen.
Ich fand ihn so niedlich, dass ich unbedingt auch so einen brauchte.
Es gab hier: http://www.flickr.com/photos/kissi-angeles/ (weit herunterscrollen) eine kleine bebilderte Anleitung. Die Idee mit den seitlichen 15ern hatte Heike, das macht ihn gefälliger finde ich. Aber ich habe es, da die zwischengefädelten Rocailles sich bei Fädeln nach Anleitung, ganz blöd wellten, dann doch modifiziert. Nun gefällt es mir.
Dein Leiterstich am Fädelanfang habe ich anschließend wieder aufgemacht, so kann man jetzt keinen Anfang und kein Ende erkennen, sondern es geht wunderbar rund.


Miyuki Rocailles 15/0 Nr. 190 Nickel plated
Miyuki Rocailles 15/0 Nr. 190F Metallic matte Silver
Miyuki Delica 11/0 Nr. 38 Palladium plated
Miyuki Delica 11/0 Nr. 1066 Matte Metallic Heather Gold Iris
Swarovski Bicone 4mm Emerald Glacier Blue

Kommentare:

  1. Ich hatte in der Art schon mal als Armband gefädelt, aber als Ring ist es auch sehr schön. Der Ring lässt sich bestimmt sehr gut tragen. Tolle Idee!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Schön geworden, liegt hier schon verpackt in einem Projekttütchen und wartet darauf, gefädelt zu werden :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi conny
    sehr schön:-D deine Modifikation würde mich brennend interessieren, denn meinen hab ich wegen der Wellen wieder aufgemacht.

    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich kannte dieses Muster bisher auch nur als Armband, aber ich muß sagen, der Ring begeistert mich! Da kann man ein schönes Set draus machen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...